Skip directly to content

nice!innovations GmbH

nice!innovations GmbH entwickelt ein neuartiges Fixateur externe-System – den sogenannten snakeFX.

Die aktuell im Markt befindlichen Fixateur Externe- Systeme sind in der Gesamtmontage enorm zeitaufwendig, kompliziert und dadurch auch fehleranfällig. SnakeFX verkürzt die Montagezeiten enorm.

Auf Basis seiner Tätigkeit als Oberarzt an der Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates des Kantonsspitals St. Gallen (Schweiz) hat Dr. med. Heiko Durst, Mehrheitsgesellschafter der nice!innovations GmbH, ein neuartiges Fixateur externe-System entwickelt, den «SnakeFX». Der Unterschied des «SnakeFX» zu den aktuell marktüblichen Fixateur externe-Systemen ist, dass es durch seine innovative „one-step rapid fixation“-Technologie die Fixation an den Knochen-Pins, die Korrektur von Fehlstellungen und die Stabilisation des Fixateur externe in einem Schritt erlaubt. Die Montagezeit wird um ein Vielfaches verkürzt. Der Patient ist umgehend stabilisiert und kann der intensivmedizinischen Versorgung bzw. dem Transport zugeführt werden. Durch die Einfachheit des «SnakeFX»-Systems ist selbst die Montage durch entsprechend geschultes, nicht-ärztliches Personal (zum Beispiel in Krisengebieten) umsetzbar. Am Ende resultieren vielschichtige Vorteile durch den «SnakeFX». Der Patient profitiert von der deutlich beschleunigten Versorgung. Der Arzt verfügt über radikal vereinfachte Anwendungsmöglichkeiten und das Gesundheitssystem spart signifikant Kosten. Der «SnakeFX» ist für die weltweit wichtigsten Märkte zum Patent angemeldet, in den USA und Japan wurde das Patent bereits erteilt.